Sonnenschutz – Die Sonnenbrille nicht vergessen

Sonnenschutz – Die Sonnenbrille nicht vergessen

Der Sommer ist da und die Sonne lässt sich wieder vermehrt am Himmel blicken. Die ersten warmen Tage, die zum Verweilen im Freien einladen, haben wir bereits hinter uns. Vielen wurde wieder in Erinnerung gerufen, dass man sich mit guter Kleidung, einem Hut sowie ausreichend Sonnencreme gegen die UV-Strahlen (ultraviolette Strahlen) schützen sollte. Viele vergessen beim Verlassen der Wohnung im Sommer jedoch die Sonnenbrille. Obwohl sie mehr als nur ein modisches Accessoire ist. Sie schützt vor allem unsere Augen vor dem Sonnenlicht.

Schädliche UV-Strahlung

Diejenigen, die sich also vermehrt draussen aufhalten, sei es bei der Arbeit oder in der Freizeit, sollten sich vor der Sonne schützen. Rund vier Prozent der Sonnenstrahlen sind nämlich UV-Strahlen. Diese sind auf der Haut weder spürbar noch sichtbar. Ist man den Strahlen zu lange ausgesetzt, können sie neben Sonnenbrand und Hautkrebs auch Augenschäden verursachen. Im und auf dem Wasser oder bei schneebedecktem Gelände kann die Strahlungsintensität sogar rund zehn Mal höher als normal sein. Damit unsere Augen und vor allem auch jene unserer Kinder vor Blendung und UV-Strahlung optimal geschützt sind, benötigen wir einen geeigneten Augenschutz.

Auf was muss ich achten?

Die sogenannte Universal-Sonnenbrille gibt es leider nicht. Jogger, Schwimmer, Auto- oder Skifahrer haben unterschiedliche Seh- und Schutzanforderungen. Sonnenbrillen die zum Autofahren ungeeignet sind, werden beispielsweise mit der Kennzeichnung «nicht für den Verkehr geeignet» deklariert.

Beim Kauf einer Sonnenbrille sollte man in erster Linie auf das CE-Zeichen auf der Innenseite (beim Bügel) der Brille achten. Ist dieses Merkmal vorhanden, erfüllt die Sonnenbrille gemäss Norm SN/EN 1836 die Mindestanforderungen des Schutzes vor UV-Strahlen. Zudem unterscheidet der Verband für Optometrie und Optik «OPTIKSCHWEIZ» zwischen folgenden Glastypen und deren Anwendungsmöglichkeiten:

  • Dégradé (verlaufend getönte Gläser): Ideal für den Shopping-Tag oder Stadtbummel. Nicht ratsam für den Schnee.
  • Full View (gleichmässig getönte Gläser): Dieser Glastyp ist vor allem wichtig, wenn das Licht auch von unten reflektiert wird.
  • Polarisierende Gläser: ideal für den Wassersport und fürs Fischen.
  • Phototrope Gläser: für den allgemeinen Gebrauch, nicht für Extremsituationen geeignet.
  • Verspiegelte Gläser: Eignen sich sehr gut zum Bergsteigen und Skifahren.

Rund um das Thema Sonnenschutz

Weitere nützliche Informationen und Tipps rund ums Thema Sonnenschutz finden Sie in unserem Gesundheitstipp «Sonnenschutz, aber richtig» oder auf den Website von OPTIKSCHWEIZ oder beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV.